Car-System

Car-System

 2003 haben wir beim MEC mit dem Car-System in klassischer Faller Technik begonnen. Die Fahrzeuge...

Herzlich willkommen beim MEC-Eggenfelden-Rottal e.V.

Herzlich willkommen beim MEC-Eggenfelden-Rottal e.V.

  Der MEC ist einer der größten Modelleisenbahnclubs in Bayern und weltweit (bis Shanghai in...

Jugendgruppe

Jugendgruppe

Das Treffen unserer Jugendgruppe findet jeden zweiten Samstag in der Schießstättgasse 3a in 84307...

Vereinsgeschichte

Vereinsgeschichte

Stabwechsel beim MEC im März 2017: Eine Ära geht zu Ende Nach 34 Jahren hoch engagierter und...

  • Car-System

    Car-System

  • Herzlich willkommen beim MEC-Eggenfelden-Rottal e.V.

    Herzlich willkommen beim MEC-Eggenfelden-Rottal e.V.

  • Jugendgruppe

    Jugendgruppe

  • Vereinsgeschichte

    Vereinsgeschichte

 
18 BAU EINES AUTOS MIT PROPELLERANTRIEB
Samstag, 06. August
Ihr baut ein Fahrzeug mit Motor und Luftschraubenantrieb. Anschließend werden die Modelleisenbahnanlagen des Vereins besichtigt.
 
Veranstalter: Modelleisenbahnclub Eggenfelden e.V.
Leitung: Markus Linsmeier, Tel. 0160/97358185
Uhrzeit: von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Alter: für Kinder und Jugendliche von 11 bis 16 Jahre
Ort: Vereinsheim des Clubs, Schießstättegasse 3a in Eggenfelden
Ausrüstung: Arbeitskleidung
 
Unkosten: 9,00 € für Material und Verpflegung
 
Anmeldung erforderlich (Teilnehmerbegrenzung!)

 

Im Rahmen des Ferienprogramms der Städte Eggenfelden und Pfarrkirchen bastelten 15 Jungen und Mädchen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren beim Modelleisenbahnclub Rottal e. V. ein Auto aus Holz mit einem Antrieb mittels Elektromotor und Luftschraube.

MEC EggenfeldenIm Rahmen des Ferienprogramms der Städte Pfarrkirchen und Eggenfelden bastelten 13 Jungen und Mädchen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren beim Modelleisenbahnclub Rottal e. V. in Eggenfelden eine elektronische Schaltung mit Wechselblinker.

Die Kinder wurden von Markus Linsmeier, Hans-Peter Fiedler und Alexander Steckermeier vom MEC betreut. Sie lernten den richtigen und sachgerechten Umgang mit Seitenschneider und Lötkolben. Nach einer kurzen Vorstellung des zu fertigenden Werkstücks – eines Wechselblinkers – wurden die Arbeitsschritte besprochen. Dann ging’s auch schon los: Die jungen Nachwuchs-Elektriker klebten, löteten und bogen ihre Bauteile zurecht und probierten immer wieder, ob auch alles passt.

Mitglieder Login

Site durchsuchen